SUNRAY

 

Die SUNRAY stellt in technischer und klanglicher Hinsicht eine Weiterentwicklung aller bisherigen NSW-Systeme aus dem Hause MUNDUS dar. Ausschließlich hochwertige Materialien und speziell ausgesuchte und aufeinander abgestimmte Bauteile kommen bei der SUNRAY zur Anwendung. Auf die präzise Abstimmung der beiden grundlegenden Säulen des holografischen Hörens - der GEOMETRIE DES KLANGRAUMES und der HARMONIE DES KLANGBILDES - haben wir in der Entwicklung größten Wert gelegt.


Die Geometrie des Klangraumes

Sinn und Ziel der Entwicklung des NATURSCHALLWANDLERs ist es, dem  Menschen ein möglichst naturnahes Hören nach den Gesetzen der Physik zu  ermöglichen. Da die Natur ausschließlich mit kugelförmigen Schallfeldern  arbeitet, ist die Erzeugung eines Kugelschalls die wesentlichste  Anforderung an das SUNRAY-System. Hierzu bedarf es der Synchronisation  mehrerer baulicher Ebenen und Elemente. Nur so entsteht für den Hörer  das erstaunliche Phänomen, welches wir als "akustisches Hologramm"  bezeichnen. Aus dieser feinsten Synchronisation ergibt sich eine präzise Ortbarkeit der Schallquellen, die eindeutig definierte Positionierung  der Stimmen und Instrumente, sowie die gänzlich harmonische Verteilung  des erzeugten Kugelschalls im gesamten Raum (mit dem Menschen im Zentrum  bei therapeutischerAnwendung).

 

Die Harmonie des Klangbildes

Im Gleichgewicht mit dieser naturgemäßen Geometrie steht die Gestaltung des Klangbildes der SUNRAY. Das Hören als evolutionärer Primärsinn des Menschen bedarf für die Erhaltung einer gesunden Hörfähigkeit höchstmöglicher Harmonie und vollständiger Information. Das räumlichholografische Klangbild der SUNRAY ist ideal dazu geeignet, vom Hörer ganzheitlich aufgenommen und verarbeitet werden zu können. Es entsteht eine Balance aller Frequenzen zueinander und miteinander, verbunden mit einer emotionalen Berührung sowie dem tiefen Gefühl des Loslassens und Entspannens. Ein satter, aber nicht aufdringlicher Bass, ein ausgewogenes, breites und lebendiges Mittenspektrum und feine und klare Höhen. Auch nach mehreren Stunden des Musikgenusses bleibt das Hören unangestrengt und Sie fühlen sich gelöst und erholt.


 

 

 

SUNRAY Ahorn - Komplettsystem
mit Satelliten auf Ständer ST 1
 

SUNRAY Kirsch
 

SUNRAY Kugelschallsystem

 

Ökologische Materialien

Auf der materiellen Ebene wird die Verwendung ökologischer Werkstoffe konsequent bis ins Detail umgesetzt. Der Korpus der SUNRAY besteht aus 7-schichtigem Echtholz, der Hochtonkopf wird aus massivem Holz gefertigt. Der Campanoid besteht aus ausgewähltem Schweizer Birnbaum und besticht durch seine charaktervolle Farbe und eine individuelle Maserung. Der Einsatz von  Kunststoffen und chemischen Verbindungen wurde in der gesamten Produktionskette bis zum  Dämm- und Verpackungsmaterial konsequent minimiert, um Ihnen nicht nur in Wirkung und Funktion, sondern auch in der Herstellung, ein umfassend nachhaltiges Produkt anbieten zu können.

Naturstoff Holz
Jede Oberfläche ist einmalig.
 

SUNRAY NATURSCHALLWANDLER®
Kugelschall-System
 
 

Systemkomponenten:
2 Mitten/Hochton-Module rund
2 x 60 Watt an 8 Ohm
1 Tieftonmodul rund
1 x 60 Watt an 8 Ohm

Zubehör:
4 x 6 m Anschlusskabel
1 x Set High-End-Stecker je 2 Rot/Schwarz

Material:
7-Schicht verleimtes Echtholz mit Deckfunier
Campanoid Vollholz Schweizer
Birnbaum
Streben/Platten aus V2 A Edelstahl

Masse Tieftonmodul:
Höhe Korpus: 56,5 cm
Höhe Gesamt: 66,0 cm
Ø 35 cm, Gewicht: 14,7 kg

Mitten-/Hochtonmodul (Satellit):
Höhe: 35 cm
Ø 13,5 cm ohne Streben
Ø 16,5 cm mit Streben
Gewicht: 3,8 kg (per Modul)

Holz ist ein Naturprodukt. Nachträgliche Veränderungen in der Farbgebung und der  Farbstruktur können daher nicht ausgeschlossen werden und fallen nicht unter die Gewährleistung.
 

 
 
satelit_ahorn.jpg

SUNRAY Ahorn - Mittel-/ Hochtonsatellit auf Ständer ST1


Folgende Holzarten und Gestaltungen sind aktuell lieferbar

   

Furnier Kirschbaum

zur Bildergalerie
 

 

Furnier Ahorn

zur Bildergalerie

 

 

weiß lackiert

zur Bildergalerie

 

dunkel gebeizt

zur Bildergalerie

gestaltete Systeme - Dynamic Elements

zur Bildergalerie

Zubehör

zur Installation

technische Ansichten & Anschlussfelder

zur Bildergalerie



Fragen und Antworten zu Naturschallwandler-System Sunray

Welchen Einfluss hat ein Teppichboden auf das Klangbild des Tieftonmoduls?
Ein Teppichboden dämpft die tiefen Frequenzen ab, wobei auch hier ein unterschiedlicher Dämpfungsgrad, je nach Bodenbelag, gegeben ist: ein dicker Flokati dämpft stärker als ein glatter Naturfaserteppich. Den Dämpfungsgrad können sie gegebenenfalls reduzieren, indem sie den Tieftöner auf eine nicht dämpfende Unterlage stellen, z.B. eine Stein- oder Holzplatte.
Eine Dämpfung verschluckt einen Teil der Lautstärke und vermindert Resonanzen mit potenziell schwingenden Flächen. Auf die Klarheit des Klangbildes hat eine Dämpfung nur geringfügigen Einfluss.


Warum werden die Mitten-/Hochtonmodule an das Tieftonmodul und nicht direkt an den Verstärker angeschlossen?
Aus der Gesamtmenge der vom Verstärker ankommenden Leistung bezieht jeder Lautsprecher den für ihn passenden Anteil der Gesamtleistung, wobei für das Tieftonmodul der größte Anteil verbraucht wird. So bleibt automatisch für die Mitten-/Hochtonmodule die im Verhältnis richtige Leistung übrig. Der Verbrauch der einzelnen Lautsprecher richtet sich nach der Steuerung über die Frequenzweiche und die Leistungsmerkmale des Lautsprechers selbst. Der Tieftöner verfügt über eine innen liegende Frequenzweiche mit Doppelschwingspule, die beiden Mitten-/Hochtonmodule haben ebenfalls jeweils eigene Weichen für den Mitten- und Hochtöner verbaut.
Würden alle Systemteile direkt an einen Verstärker angeschlossen, würde sich das Signal gleichmäßig aufteilen. Es käme zu einer unbalancierten Versorgung der einzelnen Lautsprecher.


Muss das Tieftonmodul genau zwischen den beiden Mitten-/Hochtonmodulen positioniert werden oder ist der Standort frei wählbar?
Wir empfehlen, das Tieftonmodul zwischen den beiden Mitten-/Hochtonmodulen zu platzieren, damit sich die tiefen Frequenzen optimal in das akustische Hologramm einfügen. Die Aufstellung des Gesamtsystems ist raumabhängig. Ein wenig  Zeit zum Experimentieren lohnt. Im Zweifelsfalle hilft Ihr MUNDUS-Fachhändler vor Ort bei der Aufstellung, ggf. helfen wir gern telefonisch weiter. Das klangliche Ergebnis und Erlebnis bei optimaler Aufstellung im jeweiligen Raum entschädigt in jedem Fall die hier investierte Zeit!

        

Willkommen in der Welt der NATURSCHALLWANDLER® !